App-solut nützlich! Familienorganisation leicht gemacht

Bild des Benutzers Verena Schmidt
Gespeichert von Verena Schmidt am 13. März 2017
Mit dem Smartphone den Überblick behalten: Der Startbildschirm erleichtert die Verwaltung der nützlichen Familien-Apps
13. März 2017

App-solut nützlich! Familienorganisation leicht gemacht

Mit digitalen Tools Zeit sparen

Terminplanung, Einkäufe, Aufgabenverteilung – die tägliche Familienorganisation hält alle auf Trab. Apps bieten als smarte Helfer Unterstützung: Sie verwandeln das Handy oder Tablet im Handumdrehen in einen gemeinsamen Familienkalender, eine teilbare Einkaufsliste und vieles mehr.

 

Unverhofft kommen Sie eine halbe Stunde früher von der Arbeit los und könnten auf dem Heimweg noch geschwind den Einkauf erledigen – doch der Einkaufszettel hängt zu Hause am Kühlschrank? Wer mit der Familie Termine, Aufgaben oder Einkäufe digital organisiert, kann jederzeit und von überall darauf zugreifen. Das macht flexibel und hilft dabei, den Alltag zeitsparend zu gestalten.

„Bring!“, „Wunderlist“ und Co.

Nützliche Apps und Online-Tools vereinfachen die Familienorganisation. Meist sind sie kostenlos und ohne großen Aufwand auf dem Smartphone bzw. Tablet zu installieren. Probieren Sie es einfach aus! Wir stellen Ihnen eine Auswahl praktischer Tools vor.

Terminplanung:
Die meist größte Herausforderung im Familienleben ist die gemeinsame Terminplanung. Ein synchronisierter Familienkalender macht es leichter, alle Termine unter einen Hut zu bekommen. Einfach und gleichzeitig kostenlos hilft der vorinstallierte Kalender des Handys bzw. Tablets oder eine andere bereits genutzte Software. Wenn Sie sich in Ihrer Familie auf eine Anwendung einigen, können Termine stets von allen Beteiligten aktuell eingesehen und verwaltet werden. So weiß jeder bzw. jede frühzeitig, wann die wichtige Konferenz, die nächste Vorsorgeuntersuchung oder der Besuch bei den Großeltern ansteht. Ein gemeinsamer Termin ist ergänzend z.B. mit dem Online-Terminfinder „Doodle“ schnell zu koordinieren.

Einkaufsmanagement:
Statt zerknautschter Zettel zücken Sie im Laden einfach Ihre digitale Einkaufsliste, wie zum Beispiel „Bring!“, die gemeinsam mit weiteren Personen erstellt und geteilt werden kann. Mit einer Bild- oder Textauswahl können Sie Ihre individuelle Liste für Lebensmittel, Hygieneprodukte und vieles mehr zusammenstellen. Beim Einkauf kann die Liste dann in Echtzeit abgehakt werden, sodass auch wirklich alles mit in den Wagen kommt. Andere, meist kostenpflichtige oder Werbung enthaltende Apps bieten zusätzlich eine Rezeptdatenbank an, die nach der Menü-Auswahl alle Zutaten direkt in die Einkaufsliste lädt.

Eine weitere zeitsparende Variante für den Einkauf ist das Online-Shopping mit Lieferung zum Wunschtermin. Auch hier sorgt der gespeicherte Einkaufszettel von regelmäßig gekauften Produkten für eine schnelle Abwicklung. Der Gang in den Laden entfällt und es lassen sich bequem größere Mengen einkaufen. Schön, wieder Einkaufs- und Transportzeit gespart!

Aufgaben organisieren und verteilen:
Ob regelmäßige To-Dos oder einmalige Aufträge – Apps wie „Wunderlist“ helfen dabei, alle anstehenden Aufgaben zu sammeln, Zuständigkeiten zu verteilen und die Erledigung im Blick zu behalten. Die einzelnen Punkte können in Ordner sortiert, mit einer Termin-Erinnerungsfunktion versehen oder priorisiert werden. Generell sind diese Programme ein tolles Werkzeug für alle Gelegenheiten, zu denen Listen gefragt sind, wie der Wunschzettel zum Geburtstag oder die Urlaubspackliste. Neben einer kostenlosen Basisversion, die für Familien meist ausreichend ist, gibt es für die Apps häufig kostenpflichtige Erweiterungen.

Multi-Talente:
Für alle, die es auch im digitalen Werkzeugkasten gern kompakt mögen, vereint zum Beispiel die App „Flatastic“ mehrere Funktionen in nur einem Programm. Das ursprünglich für Wohngemeinschaften (WG) konzipierte Tool steht mit Aufgabenplan, Einkaufsliste und einer Abrechnungsübersicht auch Familien hilfreich zur Seite. Andere Allround-Anwendungen, die abgesehen von einfachen Testversionen zumeist kostenpflichtig sind, verfügen über zusätzliche Features wie Kalender, Chat, Adressbuch, Rezepte-Box oder Familientagebuch.

Viele weitere Apps rund um Organisation, Familie und Haushalt finden Sie je nach genutztem Betriebssystem bei Google Play (Android) in den Kategorien „Effizienz“ und „Haus + Garten“ sowie bei Apple iTunes (iOS) unter „Produktivität“ und „Lifestyle“. Zahlreiche Apps sind zusätzlich auch als Desktop- und Browser-Version für den PC erhältlich.

Auf Sicherheit achten

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik macht auf Folgendes aufmerksam: „Viele Apps verlangen Berechtigungen, die sie für ihre eigentliche Funktionalität nicht benötigen. Dazu gehören der Zugriff auf Standortdaten, das Adressbuch oder den Telefonstatus. Oftmals erschließt sich die Notwendigkeit nicht. Sie sollten deshalb stets kritisch prüfen, ob die jeweilige App die angegebenen Zugriffsrechte wirklich benötigt, um funktionsfähig zu sein, und diese dann gegebenenfalls in den Einstellungen deaktivieren. Seien Sie besonders achtsam bei App-Updates: Diese bringen manchmal eine Änderung oder Erweiterung der Zugriffsrechte mit sich.“
 

IHRE MEINUNG IST GEFRAGTKommentare und Fragen

Please login to comment
Login/Register