Kooperation mit der französischen Akademie Lille

Bild des Benutzers Angelika Främcke
Gespeichert von Angelika Främcke am 1. Oktober 2018
Ministerin Yvonne Gebauer am Schreibtisch
28. September 2018

Ministerin Gebauer: Wir fördern die Mobilität von Schülerinnen und Schülern in Nordrhein-Westfalen und Frankreich

Kooperation mit der französischen Akademie Lille um fünf Jahre verlängert

Schulministerin Yvonne Gebauer hat gemeinsam mit der Rectrice der französischen Akademie Lille, Valérie Cabuil, die Verlängerung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ministerium für Schule und Bildung und der Akademie Lille unterzeichnet.

 
Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit:

Schulministerin Yvonne Gebauer hat gemeinsam mit der Rectrice der französischen Akademie Lille, Valérie Cabuil, die Verlängerung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Ministerium für Schule und Bildung und der Akademie Lille unterzeichnet. Ministerin Gebauer: „Von der engen Kooperation im Bildungsbereich profitieren Schülerinnen und Schüler sowohl in Frankreich als auch in Nordrhein-Westfalen. Die internationale Kooperation unserer Regionen fördert die Mobilität junger Menschen. Sie erhalten die Möglichkeit, ihre Ausbildung um Erfahrungen in französischen Betrieben und Bildungseinrichtungen zu bereichern oder im Schüleraustausch ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und Kontakte zu knüpfen.“
 
Seit 2008 besteht zwischen dem Ministerium für Schule und Bildung und der französischen Akademie eine enge Zusammenarbeit im schulischen Bereich. Akademien sind in Frankreich Schulaufsichtsbehörden, die dem französischen Bildungsministerium unterstellt sind. Sie sind in ihrem Einzugsgebiet sowohl für den schulischen als auch für den hochschulischen Bereich zuständig. Ziel der Kooperation mit Nordrhein-Westfalen ist, die Mobilität von jungen Menschen in der Ausbildung im deutsch-französischen und europäischen Wirtschaftsraum zu fördern und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zu festigen. Die Kooperationsvereinbarung war bereits 2013 verlängert worden. Mit der erneuten Verlängerung blicken das Ministerium für Schule und Bildung und die Akademie Lille nun auf zehn Jahre enge Zusammenarbeit zurück.
 
Frankreich ist ein Schwerpunktland in der internationalen Zusammenarbeit des Schulministeriums. Zahlreiche Projekte im Bereich der Förderung der Sprache und im Bereich des Austausches, der Mobilität im schulischen und beruflichen Bildungsbereich kennzeichnen bereits seit Jahren den engen und kontinuierlichen Austausch.
Das Ministerium pflegt darüber hinaus noch Kooperationen mit den Akademien von Aix-Marseille und Versailles.

Quelle: Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

Relevante

Pressemitteilungen

Mehr dazu auf

vaeter.nrw

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Links

zum Thema

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Links

ZUM THEMA

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter an!