Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen erfolgreich beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia / Paralympics“

Bild des Benutzers Angelika Främcke
Gespeichert von Angelika Främcke am 1. Oktober 2018
Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt
28. September 2018

Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen erfolgreich beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia / Paralympics“

Acht Medaillen für Schulteams aus Nordrhein-Westfalen

Bei den in zehn Herbstsportarten (Beach-Volleyball, Fußball, Golf, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Tennis und Triathlon) durchgeführten Bundesfinalwettkämpfen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia / Paralympics“ in Berlin erkämpften sich die Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen drei Goldmedaillen, eine Silbermedaille sowie vier dritte Plätze.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Bei den in zehn Herbstsportarten (Beach-Volleyball, Fußball, Golf, Hockey, Judo, Leichtathletik, Rudern, Schwimmen, Tennis und Triathlon) durchgeführten Bundesfinalwettkämpfen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia / Paralympics“ in Berlin erkämpften sich die Schülerinnen und Schüler aus Nordrhein-Westfalen drei Goldmedaillen, eine Silbermedaille sowie vier dritte Plätze.
 
Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt Andrea Milz: „Nordrhein-Westfalen konnte im gesamten Wettkampfjahr 2018 auf Bundesebene eine besonders positive Bilanz ziehen: Unsere Schulteams kehrten im Frühjahr und Herbst mit insgesamt 21 Medaillen aus Berlin zurück. Darauf bin ich stolz und gratuliere nicht nur den aktiven Schülerinnen und Schülern, sondern auch den vielen Sportlehrkräften, die sich weit über ihre Dienstzeit hinaus engagieren, um Jugendliche für den Sport und nicht zuletzt für „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ zu motivieren!“
 
Im September 2019 feiert der Wettbewerb sein 50-jähriges Bestehen. Mittlerweile ist er der größte Schulsportwettbewerb der Welt, mit wachsender Tendenz. Aktuell nehmen bundesweit pro Schuljahr circa 800.000 Schülerinnen und Schüler teil. Neben den Herbstsportarten werden neun weitere Winter- und Frühjahrssportarten angeboten: Badminton, Basketball, Gerätturnen, Handball, Tischtennis, Volleyball, Goalball, Rollstuhlbasketball und Skilanglauf.

Folgende nordrhein-westfälische Schulmannschaften standen auf dem Siegerpodest

 Hockey
Humboldt-Gymnasium, Düsseldorf
Bundessieg in der Wettkampfklasse III, Jungen
 
Triathlon
Tannenbusch-Gymnasium, Bonn
Bundessieg in der Wettkampfklasse III, gemischte Mannschaft
 
Rudern
Theodor-Heuss-Gymnasium, Essen
Bundessieg in der Wettkampfklasse II, Mädchen
 
Fußball
Gesamtschule Meiderich, Duisburg
2. Platz in der Wettkampfklasse II, Jungen
 
Beach-Volleyball
Mariengymnasium, Bocholt
3. Platz in der Wettkampfklasse II, gemischte Mannschaft
 
Golf
Gymnasium Essen-Werden
3. Platz in der Wettkampfklasse II, gemischte Mannschaft
 
Rudern
Besselgymnasium Minden
3. Platz in der Wettkampfklasse II, Jungen
 
Schwimmen
Helmholtz-Gymnasium, Essen
3. Platz in der Wettkampfklasse III, Mädchen

Quelle: Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen

Relevante

Pressemitteilungen

Mehr dazu auf

vaeter.nrw

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Links

zum Thema

Downloads

zum Thema

KEINE ERGEBNISSE

Links

ZUM THEMA

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter an!