Fachtagung: Eltern-Kind-Entfremdung - Stadiengerechte Intervention

Bild des Benutzers chefredakteur
Gespeichert von chefredakteur am 5. September 2022

Fachtagung: Eltern-Kind-Entfremdung - Stadiengerechte Intervention

Die Fachtagung ist eine Veranstaltung von ELTERN BLEIBEN | Bündnis von Müttern und Vätern 2022 Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e. V. in Kooperation mit der Bundesinitiative Großeltern. Gefördert wird die Veranstaltung durch die Stadt Köln.

Wann:
14. November 2022
Wo:
Köln-Riehl
Von:
ELTERN BLEIBEN | Bündnis von Müttern und Vätern 2022 Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Köln e. V.
Uhr:
09.00
-
17.00
 

Wann?

14. November 2022, Beginn: 09.00 Uhr, Ende: 17.00 Uhr

Wo?

Jugendherberge Köln-Riehl
City-Hostel
Saal Peking
An der Schanz 14
50735 Köln

Darum geht´s:

Viele Eltern schaffen es alleine oder mit professioneller Hilfe nach einer Trennung eine gemeinsam getragene Aufteilung der Betreuungsverantwortung für ihre Kinder zu finden und die familiäre Beziehung mit ihren Kindern fortzuführen.

Mit der Einführung der Subjektposition des Kindes im gerichtlichen Verfahren und durch das bisher wenig systemisch ausgerichtete Familienrecht kommt es jedoch seit Jahren vermehrt zu komplexen, von außen häufig schwer durchschaubaren Fallkonstellationen, die die beteiligten Fachprofessionen stark beanspruchen.

Der Vorgang der Eltern-Kind-Entfremdung ist dabei in der Regel ein sich steigerndes prozes­suales Geschehen. Der immer noch verbreitete Lösungsversuch, das Kind durch eingeschränkten Kontakt zur ausgegrenzten Elternperson vermeintlich aus dem Konflikt zu nehmen, zeigt sich als wenig erfolgreich, kommt dem Bedürfnis der Kinder nicht nach und stößt zunehmend auf ethische Bedenken.

Die Tagung soll Antworten und praktische Interventionsmöglichkeiten als Alternativen aufzeigen, um den beteiligten Fachkräften im Jugendamt, in den Familienberatungsstellen und beim Familiengericht verbesserte Handlungsmöglichkeiten an die Hand zu geben.

Referent:innen

  • Dr. Charlotte Michel-Biegel (Diplom-Sozialarbeiterin, Gutachterin und Verfahrensbeiständin)
  • Anna Pelz (Soziologin und systemische Therapeutin, selbständiger Eltern-Coach und Beraterin für Fachkräfte mit dem Schwerpunkt Eltern-Kind-Entfremdung)
  • Gerd Reiners (systemischer Berater in Erziehungs- und Familienberatungsstelle, Koordinierender Geschäftsführer des Arbeitskreises „Elternschaft nach Trennung und Scheidung“ im Amtsgerichtsbezirk Siegburg)
  • Dr. Marc Serafin (Leiter Jugendamt, Lehrbeauftragter Kath. Hochschule NRW, wissenschaftlicher Beirat des BMFSFJ)

Teilnehmer:innen-Kreis:

Die Fachtagung richtet sich an Mitwirkende in kindschaftsrechtlichen Verfahren (aus Jugendämtern, Beratungsstellen, Gerichten, Anwaltschaft, Verfahrensbeistände, Sachverständige, Therapeuten).

Kosten/Teilnahmegebühr:

Frühbucherrabatt 40 € bis zum 30.09.2022, danach 50 € p.P.

Anmeldung:

Das Programm sowie weitere Informationen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie auf der Tagungshomepage.

 

Relevante

Pressemitteilungen

Mehr dazu auf

vaeter.nrw

Navigation

Starke Väter

Weitere

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Links

zum Thema

Downloads

zum Thema

Links

ZUM THEMA