Winterzeit – Indoorzeit

Bild des Benutzers Frauke Greven
Gespeichert von Frauke Greven am 21. Februar 2017
Gebastelter Vogel
21. Februar 2017

Winterzeit – Indoorzeit

Besondere Momente mit Kindern gestalten

„Weißt du noch, als wir…?“ Eine schöne Erinnerung an gemeinsame Erlebnisse verbindet ungemein. Gerade die kältere Jahreszeit birgt mit ihren noch kurzen Tagen viele Gelegenheiten zum gemeinsamen Spielen im Haus. Langweilig? Überhaupt nicht! Im Gegenteil: Die Indoorzeit bietet Vätern viele Möglichkeiten, besondere Momente mit ihren Kindern zu gestalten. Momente, an die sich alle mit Freude erinnern. Sie brauchen hierfür noch die passende Idee? Probieren Sie eine unserer Anregungen aus und lassen Sie Ihrer Spielfreude freien Lauf. Also aufgebaut und losgespielt!

 

Geheimnisvoller Budenzauber (ab Kleinkindalter)

Abenteuer hausgemacht: Nichts lieben Kinder mehr, als in Verstecken zu verschwinden und gemütliche Höhlen zu bauen. Wenn sie dort auch noch ein Geheimnis mit Papa teilen können, ist das Glück vollkommen. Väter können beim Buden-Bauen ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen und aus Polster, Kissen, Stühlen, Decken, etc. geheime Orte zaubern. Im schummrigen Versteck zu sitzen, gemeinsam Kekse zu essen und Geheimnisse auszutauschen, stiftet ein großes Wir-Gefühl. Wer mag, nimmt die Taschenlampe mit und verwandelt das Spielhaus in eine heimelige Lesehöhle.

Der Trick mit dem „Klick“ (ab Vorschulalter)

Film ab: Wenn Teddy Bruno im Schuhkarton auf Entdeckertour durchs Kinderzimmer fährt, dann hat es zuvor „Klick“ gemacht – und zwar ganz oft hintereinander. Die Idee: Ein Spielzeug übernimmt die Hauptrolle im selbst gemachten Stop-Motion-Film. Gemeinsam wird eine kurze Geschichte erdacht und nacheinander in Einzelbildern fotografiert. Von Bild zu Bild bewegen Vater und Kind die Hauptfigur ein Stückchen weiter. Schnell hintereinander abgespielt, entsteht so der Eindruck eines „echten“ Films. Das digitale Daumenkino zeigt Kindern, wie mit Papas Handy oder Tablet, ein wenig Geduld und technischem Verständnis eigene Wunderwelten geschaffen werden können.

Mysteriöses Schattenspiel (ab Schulalter)

Licht aus, Spot an: Wenn Papa Theaterdirektor wird und gemeinsam mit seinem Ensemble die Schattenfiguren zum Leben erweckt, dann heißt es: Bühne frei für große Geschichten! Das fantasievolle Spiel ist leicht zu bauen. Aus weißem Transparentpapier und einem festen Karton (z. B. Schuhkarton) entsteht das Schattentheater, die Figuren werden aus schwarzem Tonpapier geschnitten und an Holzstäbchen geklebt. Je älter die Kinder sind, desto selbständiger können sie bei den Vorbereitungen Hand anlegen und die Geschichte mitgestalten. Vielleicht steht ein Märchen auf dem Spielplan? Oder ein gemeinsames Erlebnis, das nachgespielt werden soll? Besonders aufregend ist es, wenn Vater und Kind bzw. Kinder eine Vorstellung für Gäste vorbereiten und ihr Lampenfieber miteinander teilen.
 

IHRE MEINUNG IST GEFRAGTKommentare und Fragen

Please login to comment
Login/Register