Wünsch‘ dir was zum Vatertag

Bild des Benutzers Verena Schmidt
Gespeichert von Verena Schmidt am 4. Mai 2018
Aus Steinen gelegtes Herz und Schriftzug "PAPA" im Sand
4. Mai 2018

Wünsch‘ dir was zum Vatertag

Ausflugstipps

Am 10. Mai ist Ihr Tag! Haben Sie sich schon überlegt, wie Ihr perfekter Vatertag aussieht? Wünschen Sie sich ein Verwöhnprogramm zuhause mit Frühstück am Bett? Möchten Sie mit anderen Vätern oder Ihrer Familie einen Ausflug unternehmen? Hierfür hat vaeter.nrw einige Ideen zusammengetragen.

 

Ob Vatertag, Männertag oder Herrentag – der kirchliche Feiertag Christi Himmelfahrt trägt mittlerweile viele Namen. Ursprünglich nutzten die Menschen ab dem 16. Jahrhundert den Tag als Anlass, mit Prozessionen um ihre Felder zu ziehen und um eine gute Ernte zu bitten. Am Abend trafen sie sich dann zum Tanzen, Essen und Feiern. Die heutige Form des „Vatertagfeierns“ mit Wanderung und Einkehr kam Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin und Umgebung auf und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. Wenn Sie Ihren Ehrentag ebenfalls für einen unterhaltsamen Ausflug nutzen möchten, finden Sie hier eine kleine Auswahl von Ideen. Viel Spaß beim Feiern!

Für Ballbegeisterte: Das Runde muss ins Runde

Fußballspaß einmal anders: Wer gern kickt und eine Alternative zum Bolzplatz um die Ecke sucht, probiert einfach mal Fußballgolf aus. Idee des unterhaltsamen Ballsports ist es, einen Fußball mit möglich wenig Fuß-Schlägen in ein Loch oder ein anderes Ziel zu befördern. Im Laufe einer Spielrunde werden neun bis 36 Bahnen mit verschiedenen Hindernissen absolviert. Starten dürfen alle, die Lust haben, eine besondere „Platzreife“ oder ein Handicap wie beim Golfen ist nicht erforderlich.
Anlagen in Nordrhein-Westfalen: Berrendorf,  Bonn,  Delbrück-Westenholz, Detmold,  Dortmund-Eving,  Inden, Walbeck/Niederrhein
Infos, News und eine Übersicht aller Anlagen in Deutschland

Für Wanderlustige: Mühlensteig durchs Weser- und Wiehengebirge

„Das Wandern ist des Vaters Lust…“ – und auch die Kinder sind gerne dabei, wenn es quer durch den Mühlenkreis Minden-Lübbecke in Ostwestfalen geht. An den Mahl- und Backtagen gibt es in und um die Mahlstätten herum besonders viel zu erleben, so auch zu Christi Himmelfahrt in diesen Orten:
Klostermühle Lahde, Windmühle Bierde, Bockwindmühle Wehe

Party mit Papa: Familiendisko

Tanzbären aufgepasst! Das Duisburger Event-Schloss „Pulp“ öffnet am Vatertag seine Türen für die ClubKids Familiendiskothek. Hier tanzen die Kinder mit ihren Vätern und Müttern in einer richtigen Disko – mit DJs, guter Musik und alkoholfreien Cocktails. Für Erwachsene gilt: Rein kommt nur, wer in Begleitung eines Kindes ist!
Tickets für Erwachsene kosten 9 Euro, für Kinder bis 16 Jahre 7 Euro inklusive einer kleinen Überraschung. Kleinkinder bis zu einem Alter von 18 Monaten, die noch nicht laufen können, erhalten freien Eintritt.

Umsonst & Draußen: Feste und Märkte in der Region

Wer klassisch zu einer Wanderung rund um den Heimatort aufbrechen möchte, kann als Ziel eines der vielen regionalen Feste und Märkte ansteuern, die rund um den Vatertag stattfinden. Nach einer Tour durchs Grüne schmecken Grillwurst und Pommes bei musikalischer Unterhaltung besonders gut. So zum Beispiel beim Familienfest auf dem Schützenplatz in Olpe. Mit einem „Bummel über den Rummel“ wiederum lockt die Himmelfahrtskirmes in den Städten Witten und Lünen. Der beliebte Jahrmarkt wird in beiden Orten traditionell mit einem Gottesdienst eröffnet bevor die Gäste in den Trubel von Fahrgeschäften und Budenzauber eintauchen. Sportlich geht es in Mülheim an der Ruhr beim „Fahrradfrühling“ zu: Mitmach-Aktionen, Info-Stände und das 65. Volksradfahren in zwei Streckenvarianten wecken die Lust am Radeln.
Ein Blick in die Lokalpresse informiert Sie über Veranstaltungen in Ihrer Nähe.

Hoch hinaus: Die Alpen in NRW

Für alle, die es in schwindlige Höhen zieht und die trotzdem Bodenhaftung wahren möchten, können ihre Bergsehnsucht aktuell auch im Flachland stillen: Die Ausstellung „Der Berg ruft“ im Gasometer Oberhausen widmet sich mit spektakulären Bildern und Filmen der Faszination der Berge. Beim Erkunden der Hauptattraktion, einem 17 Meter hohen Modell des Matterhorns, können sich Väter und Kinder in ihren nächsten Urlaub in den Bergen träumen.
Die Ausstellung läuft bis Ende des Jahres, der Eintritt für Erwachsene kostet 10 Euro, für Kinder ab sechs bis 17 Jahren 7 Euro.

Tiefgründige Entdeckungsreisen: Tropfsteinhöhlen

Mutige Höhlenforscherinnen und -forscher aufgepasst: Der Gang durch eine der Tropfsteinhöhlen des Landes führt zurück in uralte Zeiten, Begegnungen mit wilden Tieren inklusive. Die Heinrichshöhle im Sauerland ist zum Beispiel berühmt für ihre vielen Knochenfunde eiszeitlicher Tiere. Väter und Kinder können dort unter anderem ein 2,35 Meter langes Höhlenbärenskelett bewundern. Gruselig geht es auch in der Dechenhöhle zu, die vor 150 Jahren bei Iserlohn entdeckt wurde. Durch die „Höllenschlucht“ steigt man dort hinab zur „Grufthalle“, die „Nixengrotte“ verspricht ein lauschiges Plätzchen zum Aufatmen.
Dechenhöhle und Deutsches Höhlenmuseum Iserlohn: Erwachsene bezahlen für Höhlenführung und Museum 7 Euro, Kinder ab drei bis 17 Jahre 4,50 Euro.
Heinrichshöhle: Die Höhlenführung kostet 4 Euro für Erwachsene, Kinder von drei bis 15 Jahre bezahlen 3 Euro.
 
vaeter.nrw wünscht Ihnen viel Sonnenschein und einen angenehmen Vatertag!
 

IHRE MEINUNG IST GEFRAGTKommentare und Fragen

Please login to comment
Login/Register

Weitere Informationen

zum Thema