Tour de NRW – Erst surfen, dann reisen

Bild des Benutzers chefredakteur
Gespeichert von chefredakteur am 8. Juni 2016
Familie auf Fahrradtour

Tour de NRW – Erst surfen, dann reisen

Tipps

"Erst surfen, dann reisen" lautet ein vaeter.nrw -Freizeit-Tipp. Im Internet finden Väter viele Seiten, die Lust machen, gemeinsam mit der Familie das eigene Bundesland zu entdecken. Wir haben schon einmal gestöbert und Links zu Burgen und Schlössern, Freilichtmuseen und -bühnen, Naturparks und Wassersport in Nordrhein-Westfalen zusammengestellt.

 

Kultur und Natur in Nordrhein-Westfalen für Männer mit Familie: vaeter.nrw hat Internetadressen für Väter recherchiert, die Ferien oder Wochenenden mit ihren Familien abwechslungsreich gestalten wollen. Unsere Freizeitideen: Sich in mittelalterlichen Burgen und Schlössern in die Zeit der Ritter und Burgfräuleins zurückversetzen, in Freilichtmuseen altes Handwerk erleben, spannende Stücke auf Freilichtbühnen verfolgen, einen Naturpark erforschen oder an Talsperren und in Seen baden, rudern, paddeln und surfen.

Auf den Spuren der Ritter: Burgen und Schlösser

Sie sind imposant und wenn sie mittelalterlichen Trutzburgen gleichen – und vor dem inneren Auge Bilder von bunten Ritter-Turnieren entstehen – gefallen sie meist auch den Kindern: Nordrhein-Westfalen ist reich an großartigen Anlagen und Palästen. So reich, dass es schwer ist, einen Überblick zu gewinnen. Eine erste Auswahl bietet die Tourismus-NRW-Seite. Besonders burgenreich ist das Münsterland mit seiner 100-Schlösser-Route.

Wo kommen unsere Sachen her? – Handwerk im (Freilicht)-Museum

Wie entstehen die Dinge, die uns umgeben? Viele Kinder im Grundschulalter interessieren sich sehr dafür, wie Sachen gemacht werden. Freilichtmuseen bieten ihnen und ihren Eltern, die viele Zusammenhänge auch nicht mehr wissen und erklären können, gute und interessante Einblicke in alte Handwerkstraditionen. Beispiele sind das Freilichtmuseum Hagen, das Bergische Freilichtmuseum Lindlar oder das größte deutsche Freilichtmuseum in Detmold. Ebenfalls interessante Hinweise bieten die Seiten des Landschaftsverbandes Rheinland. Zum Beispiel gibt es in Bergisch Gladbach ein Industriemuseum in einer alten Papiermühle, das sich mit dem Thema "Papierherstellung" beschäftigt. Noch weiter in der Zeit zurück reist, wer ins Neanderthal-Museum bei Mettmann – ein echtes Highlight für Kinder – geht. Schon die Homepage bietet eigene Seiten für Kids.

Freilichtbühnen: Vorhang auf für die jungen Zuschauer

Der Besuch eines Theaterstücks ist auch für Kinder etwas ganz besonderes. Im Sommer bieten sich für einen solchen Familienausflug Freilichtbühnen an. Die NRW-Stiftung liefert auf ihrer Internetseite einen guten Überblick über die vorhandenen Bühnen und verlinkt auf deren Seiten. Das Repertoire ist bunt und vielfach auf Kinder ausgerichtet. So stehen im Sommer 2017 zum Beispiel „Die kleine Hexe“ (www.freilichtbuehne-bellenberg.de), „Der Räuber Hotzenplotz“ (www.freilichtbuehne-nettelstedt.de) oder „Aschenputtel“ als Musical (freilichtbuehne-boekendorf.de) auf den Spielplänen.

Naturparks: Landschaft genießen, Pflanzen und Tieren kennenlernen

Eltern tanken Natur pur und Kinder dürfen toben so viel sie wollen: 14 Naturparks laden in Nordrhein-Westfalen dazu ein. Sie machen fast ein Drittel der Landesfläche aus. Wo sich die Parks befinden und was sie zu bieten haben, zeigt eine Broschüre des Umweltministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie kann auf der Ministeriumsseite heruntergeladen werden. Außerdem gibt es hier eine interaktive Karte, die einen schnellen Überblick bietet und auf die Homepages der einzelnen Parks verlinkt. Auch die Seiten des Verbands deutscher Naturparke e. V. gibt umfassend Auskunft.

Talsperren, Seen & Maare für Spaß am Wasser

Nordrhein-Westfalen ist ein Wasserland – auch wenn das Meer recht weit ist. Es verfügt zum Beispiel über 70 Talsperren – mehr als jedes andere Bundesland. Eine Zusammenstellung der Wassersportmöglichkeiten in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus gibt es auf der Homepage Wassersport-heute. Das Wasserland Eifel-Ardennen mit 40 Seen und Maaren stellt seine Attraktionen auf der Internetseite vor. Wer zusammen mit seiner Familie Wasserfreuden unbeschwert und unfallfrei genießen möchte, sollte jedoch einige Sicherheitshinweise beachten, die die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) zusammen gestellt hat.

Ihre Ferienerlebnisse mit der Familie

Haben sich unsere Hinweise für Sie als nützlich erwiesen? vaeter.nrw freut sich über Feedback und Ihre Ferien-Erlebnis-Berichte.

Aktualisiert am 24. April 2017
 

IHRE MEINUNG IST GEFRAGTKommentare und Fragen

Please login to comment
Login/Register