Vater ist, das was du draus machst!
vaeter.nrw

Arbeit & Karriere

Themen Arbeit & Karriere

"Vätern Mut machen, dass auch eine längere Elternzeit organisierbar ist"

4 Fragen an ... Lena Mevissen, Gleichstellungsreferentin, RWTH Aachen
Inhaltsseite

Während männliche Karrierenetzwerke oft zu finden sind, vernetzen sich Väter untereinander eher selten. Lena Mevissen berichtet im Interview, wie sich das Thema Väterarbeit an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen entwickelt hat. Die Gleichstellungsreferentin regt Väter an, ihre Sorgen in puncto Karriereknick über Bord zu werfen und stattdessen ihre Wünsche in Sachen Vereinbarkeit im Team und mit Vorgesetzten ...

Väterfreundliche Vereinbarkeitsmodelle: Besondere Herausforderungen im Schichtbetrieb

4 Fragen an … Petra Giesler, Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG, Freudenberg
Inhaltsseite

Flexible Arbeitszeitmodelle mit den Anforderungen eines Produktionsbetriebs zu vereinbaren, stellt das mittelständische Familienunternehmen Albrecht Bäumer GmbH & Co. KG vor besondere Herausforderungen. vaeter.nrw sprach mit der Personalchefin Petra Giesler darüber, wie es Bäumer als familienfreundliches Unternehmen schafft, Vereinbarkeitslösungen auch für Mitarbeiter im Schichtbetrieb anzubieten.

Elternzeit im Job völlig akzeptiert?

Gastbeitrag
Inhaltsseite

Immer mehr Väter unterbrechen ihre Erwerbstätigkeit für die Kinderbetreuung. Das sind gute Neuigkeiten: Natürlich zunächst für die Kinder, die mehr von ihrem Papa haben als der Nachwuchs in den Generationen zuvor. Aber auch für Eltern ist die Entwicklung positiv. Denn sie unterstützt die partnerschaftliche Arbeitsteilung und den Wunsch vieler Paare nach mehr Gleichheit in der Partnerschaft. – Ein Gastbeitrag von Dr. Yvonne Lott, Hans-Bö...

Väter als wertvolle Ressource im Personalmanagement von kleinen und mittleren Unternehmen

Gastbeitrag - Prof. Dr. Petra Arenberg
Inhaltsseite

Männer wollen heute beides, Erfüllung im Beruf und aktiv Vater sein. Was jahrelang eher die Ausnahme war, wird mittlerweile zur Regel: Qualifizierte Arbeitnehmer nutzen die Elternzeit bzw. wollen im Anschluss gute Vereinbarkeitslösungen wie reduzierte bzw. flexible Arbeitszeiten zur Verfügung haben. Vor allem in Branchen mit einem hohen Anteil von männlichen Beschäftigten wird die Entwicklung einer väterfreundlichen Personalpolitik zune...

Engagierte Mitarbeiter durch innovative Personalpolitik

Studie belegt Effekte
Inhaltsseite

In Betrieben mit mitarbeiterorientierten Maßnahmen wie Angeboten zum Gesundheitsschutz, Qualifizierungsangeboten oder regelmäßigen Mitarbeitergesprächen sind die Beschäftigten zufriedener, engagierter und denken seltener über einen Arbeitgeberwechsel nach. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Sie beruht auf Befragungen von mehr als 7.000 Beschäftigten ...

Digitale Vereinbarkeits-Strategien praxisnah erklärt

Online-Toolbox für Unternehmen und Beschäftigte
Inhaltsseite

Zeit und Flexibilität sind wichtige Kriterien, um Familie und Beruf gut miteinander in Einklang zu bringen. Die Online-Toolbox „Digitale Vereinbarkeit“ für Unternehmen und Beschäftigte zeigt, welche Chancen hierbei mobile Arbeitsformen bieten und stellt anhand guter Beispiele vor, wie Home-Office-Lösungen sowie mobiles Arbeiten in der Unternehmenspraxis umgesetzt werden können.

Studie: „Partnerschaftliche Vereinbarkeit – Die Rolle der Betriebe“

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung befragt Paare
Inhaltsseite

Die Arbeitsteilung von Paaren entscheidet sich nicht nur innerhalb der Familie. Welche Rolle kommt heute den Betrieben zu, wenn es darum geht, dass Mütter und Väter sich die Aufgaben in Familie und Beruf partnerschaftlich teilen können? Die Studie „Partnerschaftliche Vereinbarkeit – Die Rolle der Betriebe“ des Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) zeigt unter anderem, wie sich betriebliche Rahmenbedingungen auf die Arbei...

Chef trifft Dino

Videoclip zur Arbeitswelt von gestern und heute
Inhaltsseite

Wie es einem Vater gelingt, Beruf und Familienaufgaben so zu vereinbaren, dass selbst der konservative Chef beeindruckt ist, zeigt ein unterhaltsamer Spot des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Der Videoclip entstand im Rahmen des Dialogprozesses „Arbeiten 4.0“, den das BMAS 2015 gestartet hatte, um die Arbeitswelt von morgen zu erforschen und vorausschauend die Bedingungen der künftigen Arbeitsgesellschaft zu thematisie...