Volle Lernkraft voraus!

Bild des Benutzers Verena Schmidt
Gespeichert von Verena Schmidt am 16. August 2018
Sieben Jugendliche springen über Wasser in die Luft und jubeln
23. August 2018

Volle Lernkraft voraus!

Individuelle Förderung für Schülerinnen und Schüler

In den Ferien für die Schule arbeiten? Gute Idee! Die Initiative „LernFerien Nordrhein-Westfalen (NRW)“ veranstaltet für versetzungsgefährdete oder besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler kostenlose Intensivkurse mit den Schwerpunkten „Lernen lernen“ und „Begabungen fördern“. Die fünf- bzw. sechstägigen Lern-Camps finden jeweils in den Oster- und Herbstferien statt.

 

Zum Stichwort „Ferien“ fällt Vätern wie Kindern sicher vieles ein, etwa Ausschlafen, Familienurlaub oder Faulenzen. Dass es für Jugendliche während der schulfreien Zeit aus unterschiedlichen Beweggründen auch konzentriert ums Lernen und die Entwicklung persönlicher Fähigkeiten gehen kann, zeigt das Angebot der „LernFerien NRW“. Die Ferien-Camps bieten Schülerinnen und Schülern aus NRW die Chance, sich in kurzer Zeit intensiv den Zielen „Lern-Motivation und Versetzung“ zu widmen bzw. durch die Zusammenarbeit in der Gruppe einen noch engeren Bezug zu den eigenen Stärken und Talenten zu entwickeln.

Lernen für die Zukunft

Das Angebot „LernFerien NRW – Lernen lernen“ richtet sich an versetzungsgefährdete Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen aus allen allgemeinbildenden weiterführenden Schulen in NRW. Die Jugendlichen erhalten konkrete Hilfe für den Schulalltag mit dem Ziel, die persönliche Lernmotivation und Leistungsbereitschaft zu erhöhen, um eine Versetzung in die Folgeklasse zu schaffen. Die Fähigkeit, das eigene Können besser einzuschätzen und herauszufinden, wie man am besten lernt, um mehr Erfolg, Selbstbewusstsein und Spaß in der Schule zu erfahren, wird im Rahmen der LernFerien gefördert. Von der Theorie in die Praxis: In der zweiten Hälfte des Kurses wenden die Teilnehmenden ihre neu erworbenen Lerntechniken auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch an, um ihre Lernfortschritte konkret zu erleben.

Die „LernFerien NRW – Begabungen fördern“ richten sich an zielstrebige und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen sowie der 11. (G8/G9) und 12. (G9) Jahrgangsstufe von Gesamtschulen und Gymnasien in NRW. Jugendliche, die Interesse an gesellschaftlichen Fragestellungen und sozialem Engagement in der Schule bzw. ihrer Freizeit haben, können mit Diskussionen, journalistischen Übungen oder kreativer Projektarbeit ihre Persönlichkeit, Motivation und ihr Verantwortungsbewusstsein stärken. Jedes Lern-Camp ist einem bestimmten Thema wie zum Beispiel „Identität“, „Gründergeist“ oder „Lebensentwürfe“ gewidmet, das den Rahmen für die einzelnen Aufgaben und Begegnungen absteckt.

Ausflüge, Gruppenerlebnisse und Freizeitangebote ergänzen die Fachinhalte aller Lern-Camps.

Hintergrundinformationen zu den „LernFerien NRW“

Die Veranstaltungen finden jeweils in den Oster- und Herbstferien an verschiedenen Standorten in jeweils allen fünf Regierungsbezirken in NRW statt. Die Jugendlichen werden an außerschulischen Lernorten wie Jugendherbergen und -gästehäusern rund um die Uhr von Lehrkräften sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen unterrichtet und betreut. Die Teilnehmenden werden durch die Schule benannt und angemeldet. Es wird für beide Schwerpunkte vorausgesetzt, dass sich die Jugendlichen für das Programm interessieren und bereit sind, im Lern-Camp konstruktiv und engagiert mitzuarbeiten. Väter sprechen bitte frühzeitig die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer an, um ihr Kind für das Programm vorzuschlagen. Die Anmeldung beginnt spätestens vier bis fünf Wochen vor dem jeweiligen Ferienbeginn.

Weitere Informationen sowie Wochenpläne und persönliche Erfahrungsberichte von Teilnehmenden früherer LernFerien finden interessierte Väter und Jugendliche auf der Website des Programms.

Die „LernFerien NRW“ sind eine Initiative des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW in Kooperation mit der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V.